Seit Monaten dürfen wir uns in unseren Kellern verkriechen, an Ideen feilen, den alten Computer abstauben und wieder einer Verwendung zuführen. Langsam ist das ganze Haus digitalisiert und doch erfuhr bisher kein Mensch davon. Seit Monaten dreht sich die Welt plötzlich um die Meister*innen der Maschinen und ihre Kunst die Welt zusammen zu halten, obwohl wir Abstand wahren müssen. Videokonferenzen gehören zu unseren Standardwerken und Digitalisierung ist für uns mehr als WLAN und ein paar Computer.

Wenn auch ihr euch angesprochen fühlt, eure Ideen den nötigen Raum suchen, ihr Gleichgesinnte sucht zum basteln, löten, programmieren und diskutieren, dann entsteht hier euer Raum. Bevor zuhause Ärger in der Luft liegt, weil Kabel überall herum liegen, kommt vorbei und gönnt euren Lebenspartner*innen den freien Abend ohne neue Leitungen und Stromausfälle wegen falsch gepolter Verbindungen zuhause. In entspannter Atmosphäre bauen wir den Technikkeller von Augustusburg, sinnieren über Sinn und Unsinn von Technik und belustigen uns an den unmöglichen technischen Lösungen für soziale Probleme. Jede*r bringt etwas Wissen mit, viele bringen hoffentlich Ideen mit. Auf jeden Fall bringt jede Person eine Mund-Nase-Bedeckung mit, zum Schluss könnte die dann auch leuchten. Bisher stehen hier eine Lötstation, ein wenig Musik aus der Dose und ein paar Tische im sonst freien Raum.Es gibt Zugang zu diesem sagenumwobenen Internet und Wechselstrom aus der Dose. Ein Kasten Mate ist sicher schnell organisiert und Ideen zum Aufbau einer gemeinsamen Werkstatt sicher schnell gefunden.

So treffen wir uns ab dem 11.06.2020 jeden 2. und 4. Donnerstag, ab 18:00 ME(S)Z an folgenden Koordinaten:
50.814492096° N, 13.100340664° E
Markt 8, Augustusburg

Wenn die Räumlichkeiten zu klein für die aktuellen Beschränkungen werden, wechseln wir in größere, ausgeschildert ab vor Ort.

Für Fragen vorab schreibt uns an info@augustusburg.blog