Die erste Ankündigung im Stadtanzeiger
Der Club of Unesco unterwegs in Augustusburg

Als Club Of Unesco streift die Künstlergruppe Art Ashram aus Berlin durch Augustusburg und seine Gemeinden, um eine „Umfassende Digitalisierungsmaßnahme“ durchzuführen. Tatsächlich handelt sich um einen 5 Jahresplan, in dem Augustusburg Stück für Stück digitalisiert wird. Zunächst konzentriert sich die Einsatztruppe auf Andenken, Erinnerungsstücke und Kleinkram: Staubfänger, bei denen es schwer fällt, sie einfach in den Müll zu werfen, obwohl sie keine Verwendung mehr finden. Die Objekte werden mit Hilfe eines Digitalisierungs-Roboters direkt bei den Bürgerinnen und Bürgern an der Haustür 3D eingescannt und nach erfolgreicher Datensicherung verbrannt, zerklopft oder zersägt. Nach der Überführung in die Virtualität ist der analoge Gegenstand überflüssig. Er ist sozusagen in die geistige Sphäre hinüber getreten und streift seinen analogen Körper ab. Ein Gläschen Eierlikör für den/die ehemaligen Besitzer*in hilft beim vermeintlichen Verlust. Der Roboter ist Sympathieträger und weckt Assoziationen mit Raumfahrtmissionen und bietet einen mobilen Arbeitsplatz mit allen nötigen Ausstattungen. Das ferngesteuerte Gefährt ermöglicht ein kontaktloses Vorgehen, um niemanden durch Corona zu gefährden. Am 18. Juli 2020 wird der Roboter und die gescannten Objekte im Festsaal des Lehnsgerichts im Rahmen einer Ausstellung gesammelt der Öffentlichkeit präsentiert. Holographische Projektionen werden von Lichtspielen an der holzvertäfelten Wand begleitet. Hier rotieren die übergroßen 3D Modelle wie Planeten in der Schwerelosigkeit und tanzen ihren letzten Tanz. Die Künstler*innen der Gruppe Art Ashram werden anwesend sein und freuen sich auf eine rege Diskussion über Sinn und Unsinn der Digitalisierung. Für sie stellt die Kunst einen Raum dar in der gesellschaftsrelevante Themen vorurteilsfrei, kritisch und humorvoll begegnet werden kann. Dazu laden sie alle Interessierten herzlich ein.

Beteiligte Künstler*innen: Adam, Florian Dietrich, Adrian Gutzelnig, Max Kubitschek, Georg Scherlin

Unsere Philosophie
Roboter mit Digitalisierungsplattform sowie Werkzeugen zur Entkörperlichung und Krematorium
Loslassen kann eine schmerzliche, aber befreiende Erfahrung sein.

Die Gegenstände werden als Projektionen und Hologramme zu einem gemeinsamen Tanz animiert

Dialogveranstaltung und Präsentation des digitalen Archvis

Samstag, 18.7. 2020, 14-18 Uhr.

Anschließend jeden Donnerstag, 17-19 Uhr, bis einschließlich 13.8.2020

Markt 14, 09573 Augustusburg